Anämie

Umgangssprachlich auch Blutarmut genannt, bezeichnet eine Verminderung der roten Blutkörperchen (Erythrozyten) im Blut. Hämoglobin (der rote Blutfarbstoff) ist ein wichtiger Bestandteil von Erythrozyten. Daher weist eine zu niedrige Hämoglobin-Konzentration (Laboruntersuchung) auf eine Anämie hin.

« Zurück zum Glossar